Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit aktuell in Schweizer Museen?

Aktualisiert: 20. Apr.

Im Rahmen einer Praxisarbeit von Nadine Zuni im CAS Corporate Responsibility an der ZHAW wurden die Teilnehmenden des ersten Happy Museums Impulstags gefragt, wie nachhaltig ihr Museum aktuell unterwegs ist und was es in ihren Augen braucht, um das Thema intern und extern zu fördern. Klar ist, dass durch die über 14 Millionen jährlichen Besucher:innen die Schweizer Museen und Ausstellungshäuser als Vermittler wie auch als innovative Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit grosses Potential haben.

28 Personen nahmen an der Umfrage teil, die als Grundlage der Praxisarbeit von Nadine Zuni an der Zürcher Hochschule für angewandtes Wissen diente. Darin wurden die drei Bereiche der Nachhaltigkeit - ökologisch, sozial und ökonomisch - mitberücksichtigt und entsprechend abgefragt. Von besonderem Interesse war der aktuelle Stand aus dem eigenen Haus in Bezug auf den Umgang mit dem Thema bzw. den Massnahmen im Bereich Nachhaltigkeit.


Die wichtigsten Erkenntnisse in Kürze:

  • Nachhaltigkeit hat eine grosse Bedeutung in den Museen und wird auch schon bewusst mitgedacht.

  • Es werden bereits verschiedene nachhaltige Massnahmen umgesetzt, wobei diese nicht in einer Strategie, einem Nachhaltigkeitskonzept oder ähnlichem verankert sind. Ganze 92.8% würden gerne das Thema im Leitbild oder der Strategie festschreiben.

  • Eine Zertifizierung wird von der Mehrheit als nicht bedeutend eingestuft. Jedoch wird die Idee der Messbarkeit nachhaltiger Aktivitäten sehr begrüsst.

  • Der Austausch untereinander im Netzwerk der Museumswelt ist für die grosse Mehrheit zentral.

  • Auch eine Umweltstrategie in Bezug auf die Ökobilanz wird von 77.8% begrüsst. Hier wäre ein Tool hilfreich, um die wirkungsvollsten Bereiche zu identifizieren und systematisch zu bearbeiten.

  • Die Arbeit bestätigt, dass sich die Museen bereits mehr mit den drei Nachhaltigkeits-bereichen (ökologisch, sozial und ökonomisch) auseinandersetzen, als sie es nach aussen kommunizieren.


Du möchtest gerne die vollständige Praxisarbeit lesen? Dann melde dich bei der Autorin: nadinezuni@gmail.com


#happymuseums #sustainability #museumschweiz

40 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen